Lassen Sie die Technologietrends von 2015 für sich arbeiten (Teil 1)

trends-ideas

 

Wir sind überzeugt, Sie stimmen uns zu, dass Technologie eine der destruktivsten Kräfte in der Geschichte ist. Unternehmen werden globaler und die Erwartungen der Kunden steigen in der digitalen Welt von heute, in der alles und jeder miteinander verbunden ist. Unternehmen, die sich nicht an die rasche technologische Entwicklung anpassen, haben Probleme damit, Schritt zu halten.

Für Projektmanager und Teams bedeutet diese Entwicklung neue Prozesse und eine geänderte Arbeitsweise. Um erfolgreich zu sein, müssen diese neuesten Trends nicht nur verstanden, sondern auch akzeptiert werden, damit Ihr Team optimal arbeitet.

Wir haben vier unserer Spezialisten für Management, Sicherheit, Technologie und Projektmanagement gebeten, uns ihre wichtigsten praktisch umsetzbaren Trends für 2015 zu nennen.  In diesem Blog-Beitrag beschäftigen wir uns mit den ersten beiden Trends. Am Montag können Sie den zweiten Teil und die Trends in voller Länge lesen.

Echte Mobilität

Tobias Andersson, Projectplace

Tobias Andersson, Projectplace

Tablet-PCs, Smartphones und die Cloud haben größere Mobilität ermöglicht und BYOD (Bring your own device), BYOA (Bring your own app) und BYOS (Bring your own software) an den Arbeitsplatz gebracht. Es ist jedoch nach wie vor nicht ungewöhnlich, dass sich Unternehmen bei der Integration dieser neuen Geräte und Anwendungen, in ihr vorhandenes Technologieumfeld mit Problemen konfrontiert sehen. Dies wird noch komplizierter, wenn sich 2015  mobile Computer die man am Körper tragen kann, durchsetzen, sagt Tobias , Andersson, COO bei Projectplace.

Für echte Mobilität müssen Teams jederzeit und überall und mit jedem Gerät auf die Tools zugreifen können, die sie für die Durchführung ihrer Arbeit benötigen. Projektmanager müssen die Nutzung Cloud-basierter Tools und Systeme zur Verfügung stellen um die Flexibilität und Zugänglichkeit zu steigern, sowie Ihnen aber auch die Kontrolle zu geben, die sie benötigen.

Denken Sie einmal darüber nach, welche Tools Sie und Ihr Team nutzen. Sind sie zukunftssicher? Erfüllen Sie die Anforderungen Ihres Unternehmens?

Kennen Sie Ihre Cloud

Erkan Kahraman, Projectplace

Erkan Kahraman, Projectplace

2014 waren einige der weltweit größten Unternehmen von schweren Datenpannen betroffen. Branchenanalysten sagen für 2015 eine Fortsetzung dieses Problems vorher. Wichtig ist, dass für die Sicherheit nicht mehr nur die IT-Abteilung verantwortlich ist, prognostiziert Erkan Kahraman, Sicherheitsexperte bei Projectplace.

Sicherheit hat drei Grundlagen: Vertrauen, Belege und die richtige Technologie. Nicht alle Clouds sind gleich aufgebaut. Beispielsweise fehlt einigen die glaubwürdige Bestätigung durch eine externe Institution, andere haben riesige Sicherheitslücken, die zum Zugriff geradezu einladen. Häufig haben kostenlose Tools nur oberflächliche Funktionen für den Schutz von Benutzerdaten, die Unternehmen keinen Schutz vor Bedrohungen durch Datendiebe bieten.

Jedes Unternehmen kann unabhängig von seiner Größe einige einfache Dinge tun, um seine Daten zu schützen. Beispiel: Die Zwei-Faktor-Authentifizierung ist ein empfehlenswerter erster Schritt, um unautorisierten Zugriff zu erschweren. Das funktioniert so.

In unserem zweiten Blog-Beitrag erhalten Sie Informationen über die beiden anderen Technologietrends, die 2015 wichtig werden können.

whitepaper-icon

So lassen Sie 2015 Technologietrends für sich arbeiten. Sehen Sie sich den vollständigen Bericht für alle Themen 2015 an – und wie Sie damit umgehen.

Lesen Sie mehr und Download

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *